Abstracteinreichung Online

Hinweise zur Abstracteinreichung

Da nur eine limitierte Anzahl von Abstracts akzeptiert werden kann, wird das Kongress-Präsidium eine Auswahl treffen. Die Anmeldung von Abstracts ist nur online auf dieser Seite möglich.

Der Einsendeschluss für die Abstracteinreichung ist abgelaufen.

Hinweise zur Abfassung von Abstracts:

Das Kongress-Präsidium bittet Sie, die folgenden Richtlinien bei der Erstellung des Abstracts einzuhalten!

A Hinweise zu Inhalt und Gestaltung des Abstracts

Da die Abstracts in der Zeitschrift Coloproctology veröffentlicht werden sollen, muss Ihr Abstract so abgefasst sein, dass die gewünschten Informationen vollständig enthalten sind. Die Abstracts müssen in anonymer Form gehalten sein, die keinen Rückschluss auf die Autoren und/oder die Klinik zulässt. Alle eingereichten Abstracts werden von mehreren Gutachtern beurteilt. Dies geschieht auf elektronischem Weg. Die Anonymität und Objektivität ist gewährleistet.

Folgende Gliederung ist vorgesehen:

a) Ziel b) Methode c) Ergebnisse d) Zusammenfassung

Abkürzungen sind bei der ersten Nutzung zu erläutern.

B Allgemeine Hinweise

1.) Es wird vorausgesetzt dass Verfasser und vortragender Referent ein und die selbe Person sind. Als Form der Präsentation sind Vorträge sowie Poster vorgesehen. Es ist daher bei der Anmeldung die Präsentationsform anzugeben.

2.) Zu folgenden Kategorien können Abstracts eingereicht werden:

1.         Kolorektale Bildgebung
2.         Leitlinien
3.         Mikrobiom
4.         HPV, AIN, Analkarzinom
5.         Sonstiges

3.) Die Benachrichtigung der Autoren über Annahme oder Ablehnung Ihrer Anmeldung erfolgt bis Mitte Januar 2017.

Poster: Die Poster werden in der Postergalerie während der gesamten Kongresslaufzeit zum Aushang gebracht.

Vorträge: Die Zeiten der Vorträge werden den Autoren direkt mitgeteilt.

Der Veranstalter behält sich vor, fehlerhafte Abstracts abzuändern. Mit Abgabe seines Abstracts tritt der Einreichende sämtliche Rechte der Weiterverwertung, gleich welcher Art, seines Beitrages an den Veranstalter unentgeltlich ab. Das Kongress-Präsidium weist darauf hin, dass Abstracts, die inhaltlich oder formell diesen Anforderungen nicht entsprechen, abgelehnt werden müssen.
 
 

Offenlegung finanzieller Interessen der Autoren

Im Namen der Deutschen Gesellschaft für Koloproktologie (DGK) bitten wir Sie um Offenlegung möglicher Interessenskonflikte gegenüber den Teilnehmern des 43. Deutschen Koloproktologen Kongresses (DGK 2017).

Hierzu werden Sie gebeten, evtl. finanzielle/wirtschaftliche Verflechtungen im Vorfeld bzw. bei Übergabe Ihres Vortrages im Medien-Check bekannt zu geben.

Dies erfolgt mit den nachfolgenden Parametern:

Produkt (P): Finanzielles Interesse bei der Ausrüstung, dem beschriebenen Verfahren und/oder dem beschriebenen Produkt (z.B. Forschungsunterstützungen, Referentenhonorare, Reisekostenunterstützungen, Stipendien etc.)
Investor (I): Finanzielles Interesse an Firmen, die eine beschriebene Ausrüstung, ein Verfahren oder Produkte liefern (z.B. Aktienbesitz, Anteilseigner etc.)
Berater (B): Kommerzielle Vergütung oder Unterstützung des Autors in den letzten drei Jahren in Form von Beratungsverträgen (Mitgliedschaft in Gremien, Beiräten, Aufsichtsräten etc.)
Mitarbeiter (M): Finanzielles Interesse bei der Produktvermarktung (Mitarbeiter des Produktherstellers)
Keine (K): Keine Interessenskonflikte; keine kommerzielle Unterstützung der vorgelegten Arbeit in irgendeiner Form

 

Abstracteinreichung Online

Der Einsendeschluss für die Abstracteinreichung ist abgelaufen.

 
MCN Medizinische Kongressorganisation Nürnberg AG